Navigationen überspringen, zum Seiteninhalt

Minimal invasive Operationen

Ein enormer Fortschritt in der Hunde-Orthopädie

Bei der Athroskopie, dieser minimal-invasiven Operationstechnik, kann das Gelenk mit Hilfe einer 2,4 mm dünnen Kamera (Endoskop, Arthroskop) wie durch ein Schlüsselloch untersucht und mit feinen Spezialinstrumenten operiert werden. Beim Menschen haben die arthroskopischen Techniken die meisten offenen Gelenkoperationen (mit Eröffnung und Freilegung des Gelenks) ersetzt. Beim Hund ersetzen die minimal-invasiven Operationen vor allem die aufwändigen und komplikationsreichen Operationen an Ellbogen- und Schultergelenken. Ideal ist die Arthroskopie auch zur Diagnose des Kreuzbandrisses beim Hund. So wird die häufigste Gelenkserkrankung des Ellbogengelenks, nämlich das sogenannte fragmentierte (gebrochene) Coronoid, das schon beim Junghund zu hartnäckigen Lahmheiten führt, routinemäßig arthroskopisch operiert. Diese Entwicklungsstörung der Gelenkknochen führt in der Regel schon beim Junghund zu erheblichen Lahmheiten und Schmerzen, die, wenn sie nicht operativ beseitigt werden, zwangsläufig zu dauerhaften Schäden (Arthrosen und Knorpelverlust) führen. Interessant ist die Arthroskopie auch beim Kreuzbandriss des Hundes.

Durch die bei der Arthroskopie stark vergrößerte Darstellung der Gelenkstrukturen kann im Ellbogen arthroskopisch sogar genauer operiert werden als bei der offenen Gelenksoperation. Weitere Vorteile für Hund und Herrchen sind:

  • Die Gefahr von Wundheilungsstörungen tendiert gegen Null
  • Halskragen und Verbände sind in der Regel unnötig
  • Die Rekonvaleszenzzeit verkürzt sich

Für spezielle Fragestellungen informieren wir Sie gerne auch telefonisch.

Minimal invasiv, maximal effektiv; die Arthroskopie.
Vor Einführung des Arthroskopes wird der korrekte Zugang zum Gelenk überprüft
26.06.2017

Zufahrt nur über die "offizielle" Straße!

Aufgrund von Straßenbauarbeiten auf der Zufahrt über die landwirtschaftlichen Wege kann es in den nächsten Wochen zu kurzen Behinderungen kommen....

29.01.2017

Wir sind international...

Wissen Sie eigentlich schon, dass wir inzwischen nahezu international aufgestellt sind? Wir freuen uns, dass wir Ihnen neben Englisch auch auf...

05.01.2017

Gutes neues Jahr!

Wir wünschen allen unseren vierbeinigen Patienten, Herrchen und Frauchen und nicht zuletzt natürlich auch allen Geschäftspartnern ein gutes und...

16.10.2016

10jähriges Jubiläum für Steffi Zeeb!

Steffi Zeeb war unsere erste Auszubildende - ist jetzt unsere "älteste" Mitarbeiterin und war noch dazu die beste Auszubildende (Note 1,2)...

29.04.2016

Tierklinik Schabelhof auf Facebook

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten sind wir nun auch wieder aktuell auf Facebook! Wir freuen uns, wenn Sie unsere Seite dort auch einmal besuchen und...

23.02.2016

Schmusekater erfolgreich vermittelt!

Wir freuen uns, dass wir unseren (jetzt) dreibeinigen Fundkater "Findus" erfolgreich an einen guten Platz vermitteln konnten. Wir...

23.02.2016

Tipps für die Fohlengeburt

Die ersten Fohlen sind schon da! Wenn Sie oder vielmehr Ihre Stute zum ersten Mal Nachwuchs erwarten, hier ein paar Tipps: Die Geburt verläuft in...

29.09.2015

Gute Resonanz auf 4. Tierärztliche Haustagung

Ende Oktober fand die 4. Tierärztliche Haustagung auf dem Schabelhof statt. Erstmalig waren für die praxisnahen Vorträge zwei Tage angesetzt. Dabei...

20.03.2014

Video zur laparoskopischen Kastration einer Hündin

Die sanfte, minimalinvasive Kastration einer Hündin ist eine Operationsmethode, die es der Hündin erlaubt, bereits am nächsten Tag wieder ganz normal...

04.02.2014

Dualvis - TV-Tipp zur Linderung von Arthrose beim Hund

Eine neue Methode zur Behandlung von Arthrose und Arthritis bei Hund und Pferd: Die Zwei-Kammer-Spritze "Dualvis". In der Serie "Neues aus der...

Seitenende erreicht, zum Seitenanfang