Navigationen überspringen, zum Seiteninhalt

Alternative Therapien

Akupunktur

Außer in der TCM, der traditionell Chinesischen Medizin, wird die Akupunktur in unserer westlichen Medizin erfolgreich in der Orthopädie, bei Rückenerkrankungen und Muskelschmerzen eingesetzt. In unserer Praxis benutzen wir die dünnen Nadeln vor allem ergänzend zur Osteopathie und als lokale Therapie bei Rückenerkrankungen.

Homöopathie

Die Homöopathie ist eine beim Tier sehr wirksame, nebenwirkungsarme Heilmethode, auch wenn sie in unseren Augen die Allopathie, die sogenannte Schulmedizin, nicht ersetzen kann. Wir setzen die Homöopathie erfolgreich und regelmäßig als Ergänzung zu anderen Therapien ein, vor allem bei chronischen Krankheiten wie Arthrosen, chronischen Atemwegs- und Hauterkrankungen.

Blutegeltherapie

Der Einsatz medizinischer Blutegel (Hirudo medicinalis) ist eine sehr alte Heilmethode, die noch vor weniger als einem Jahrhundert fast alltäglich praktiziert wurde. In der Humanmedizin werden die heilenden Eigenschaften der kleinen Helfer heute neu entdeckt, zum Beispiel bei Durchblutungs- und Heilungsstörungen nach chirurgischen Eingriffen. In der Pferdepraxis erzielten wir mit Hilfe von Blutegeln erstaunliche Heilungserfolge bei Thrombosen und Entzündungen der Halsvenen (Thrombophlebitis). Diese gefürchtete Komplikation nach Operationen oder Infusionstherapien gelten allgemein als schwer therapierbar. Weitere Einsatzgebiete sind Durchblutungsstörungen durch große Narben, Gelenks- und Sehnenscheidengallen.

Osteopathie

Akupunktur zeigt bei Pferden eine sehr gute Wirkung
Die Homöopathie ist eine wertvolle Ergänzung
Blutegel beim Ansetzen
Blutegel kurz vor dem Abnehmen

Ent-Spannend

Pferde reagieren - weil hochsensibel - vor allem auf alternative Therapien meist deutlich besser als Menschen. Sind viele Pferdebesitzer bei der Akupunktur etwas mißtrauisch “tut das nicht weh”, tolerieren die Pferde die Behandlung in der Regel ohne mit der Wimper zu zucken. Im Gegenteil: Immer wieder ist es interessant zu erleben, dass sich die Pferde dabei extrem entspannen.

Seitenende erreicht, zum Seitenanfang