Navigationen überspringen, zum Seiteninhalt

Pferdetierärztin Kathy Barske

Weitere Infos folgen in Kürze!

Werdegang

    Fortbildung

    Weiterbildung

    Auf den Zahn gefühlt!

    Pferdezahnarzt, Pferdedentist oder "nur" Tierarzt - immer noch sind für viele Pferdebesitzer die Unterschiede und Qualifikationen nicht erkennbar. Fakt ist: Pferdezahnarzt ist ein Begriff, der genau genommen nicht verwendet werden darf, da es kein spezielles Studium der Zahnmedizin für Pferde oder Tiere gibt. Pferdedentist ist dagegen keine geschützte Bezeichung. Jeder, der eine Raspel bedienen kann - oder auch nicht - darf sich so nennen. Von daher ist guter Rat teuer: Wer kann was? Ein Tierarzt muss nicht zwangsläufig mehr über Zähne wissen, als ein "Dentist", der jahrelange Erfahrung hat. Allerdings hat er zumindest kraft seines Studiums Ahnung von Funktion und Aufbau eines Gebisses. Auch darf nur ein Tierarzt das Pferd sedieren, weswegen die IGFP auch für ihre Dentalpraktiker ohne tiermedizinisches Studium die Zusammenarbeit mit einem Tierarzt empfiehlt. Die Sedierung ist für eine ordentliche Behandlung unerläßlich!

    Um einen nachvollziehbaren Qualitätsstandard bei der Behandlung der Pferdezähne zu schaffen, wurde die Internationale Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne e.V. (IGFP) gegründet. Weitere Infos finden Sie hier.

    Seitenende erreicht, zum Seitenanfang