Navigationen überspringen, zum Seiteninhalt

Arthroskopie - die "Schüsselloch-Technik"

Die Athroskopie ist wohl die bekannteste minimal-invasive Operationstechnik. Sie wird sowohl bei Gelenkentzündungen (von Huf bis Ellbogen/Knie) wie auch bei Chips oder Knochen-Absplitterungen eingesetzt. Chips und Knochenfragmente können durch kleine Zugänge entfernt werden, die Wundheilung ist dadurch natürlich deutlich beschleunigt. Bei einer Entzündung und somit einer Gelenkspülung werden Entzündungsprodukte ausgespült und eventuell bestehende Knorpelschäden gegelättet. 

Im Folgenden haben wir einige Videos von verschiedenen Athroskopien für Sie zusammengestellt.

Fesselgelenks-Chip
Arthroskopische Darstellung und Entfernung eines kleinen, dafür sehr beweglichen Fesselgelenks-Chip bei einem Pferd. Wie ein Sandkorn im Getriebe verletzt das Chip-Fragment den Gelenkknorpel. Zudem keilte es mehrmals zwischen die Gelenkflächen und verursachte eine starke Lahmheit. Dargestellt wurde der Chip im flüssigkeitsgefüllten (NaCl) Gelenk, für die Entnahme wurde es mit Gas (CO2) gefüllt. Video

Fraktur-Fragment im Karpalgelenk
Arthroskopische Darstellung und Entfernung eines herausgebrochenen Knochenteilchens (Fraktur-Fragment, Chip) im Karpalgelenk bei einem Pferd. Der frei bewegliche Chip wurde zwischen die Gelenkflächen gequetscht und rieb tiefe Spuren in den Gelenkknorpel. Gefüllt war das Gelenk mit Gas (CO2), bei der anschließenden Spülung mit NaCl ist die sog. Zottenhypertrophie, also eine reaktive Gelenksentzündung (Synovialitis) zu sehen. Video

Fesselgelenk-Zubildung
Arthroskopische Darstellung und Entfernung einer Fesselgelenks-Zubildung (Chip) bei einem Pferd. Bei starker Bewegung des Fesselgelenks schädigte der fest mit dem Fesselbein verbundene Chip den Gelenkknorpel des distalen Röhrbeins. Am Anfang des Videos wird das dazu gehörige Röntgenbild gezeigt. Gefüllt ist das Gelenk mit CO2-Gas, die Spülung erfolgt mit NaCl. Video

Riesige Chips in beiden Sprunggelenken

Arthroskopische Darstellung und Entfernung sehr großer OCD-Chips aus beiden Sprunggelenken eines Pferdes. Vor und nach der Operation ist jeweils das dazugehörige Röntgenbild zu sehen. Da die Chip-Fragmente zu groß für arthroskopische Zangen waren, wurden sie mit einer gezahnten Arterienklemme entfernt. Dargestellt und gelöst wurden die Chips im flüssigkeitsgefüllten Gelenk (NaCl), entnommen dann aus dem mit Gas (CO2) gefüllten Gelenk. Video

Und noch ein Video zur Chip-Entfernung aus dem Sprunggelenk.

27.03.2020

Wir zeigen dem Virus die lange Nase...

Ok, Galgo Jolo kann trotz langer Nase keine Viren fangen, dafür kann er sich aber auch nicht anstecken. Unsere anderen engagierten Mitarbeiter sind...


21.03.2020

Wir sind für Sie da!

Eine Sicherheit, dass wir arbeiten dürfen, gibt es auch für uns nicht. Aber noch dürfen wir für Sie und Ihr Tier da sein. Bitte halten Sie sich an...


16.03.2020

Notfallplan

Aus aktuellem Anlass haben wir in unserem laufenden Betrieb zu Ihrer und unserer Sicherheit einige Änderungen vorgenommen, über die wir Sie...


Seitenende erreicht, zum Seitenanfang