Navigationen überspringen, zum Seiteninhalt

Typisch Stute?

Gynäkologie bei Stuten wird meist mit der Zucht gleichgesetzt. Häufig treten jedoch gerade auch bei "nur" geritten Stuten Probleme auf. Zickig, launisch, klemmig - "so sind Stuten halt", heißt es oft. Dabei können diese Eigenschaften durchaus aus hormonell Störungen resultieren oder durch krankhafte Veränderung der Geschlechtsorgane bedingt sein. Um den Ursachen auf die Spur zu kommen stehen uns verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung: von der Bestimmung des Hormonstatus über die Untersuchung mittels Ultraschall oder sogar eine diagnostische Laparoskopie.

Auch in der Zucht verläuft natürlich nicht immer alles glatt. Zyklusstörungen, verminderte Fruchtbarkeit oder Probleme mit dem Scheidenschluss können und sollten behandelt werden. Wenn Sie zum ersten Mal züchten wollen, finden Sie hier weitere Informationen.

Unsere Leistungen:

  • Künstliche Besamung mit Frischsperma und Tiefgefriersperma
  • Trächtigkeitsuntersuchungen (inkl. Ultraschall)
  • Tupferproben
  • Geburtshilfe (Abfohlboxen mit Überwachung)
  • Kaiserschnitt
  • Laserchirurgische Entfernung von Gebärmutterzysten (Endometriumszysten)
  • Medikamentelle Therapien bei Erkrankungen der Gebärmutter, der Eierstöcke, hormonelle Imbalancen
  • Operationen bei mangelhaftem Vulvaschluss
  • Laparoskopische Kastration bei Eierstocktumoren und rosse-assoziierten Rittigkeitsproblemen
27.03.2020

Wir zeigen dem Virus die lange Nase...

Ok, Galgo Jolo kann trotz langer Nase keine Viren fangen, dafür kann er sich aber auch nicht anstecken. Unsere anderen engagierten Mitarbeiter sind...


21.03.2020

Wir sind für Sie da!

Eine Sicherheit, dass wir arbeiten dürfen, gibt es auch für uns nicht. Aber noch dürfen wir für Sie und Ihr Tier da sein. Bitte halten Sie sich an...


16.03.2020

Notfallplan

Aus aktuellem Anlass haben wir in unserem laufenden Betrieb zu Ihrer und unserer Sicherheit einige Änderungen vorgenommen, über die wir Sie...


Seitenende erreicht, zum Seitenanfang