Navigationen überspringen, zum Seiteninhalt

Unter die Haut gehen...

Wie die meisten Sprichwörter hat auch dieses einen - im wahrsten Sinne des Wortes - tieferen Sinn. Die Haut ist das größte Organ von Mensch und Säugetier - und somit auch eines der wichtigsten. Hautkrankheiten werden oft als "da muss man durch" abgetan, aber so einfach ist es meist nicht. Was schon beim Mensch schwierig ist, wird beim Tier nicht einfacher. Für die dermatologische Untersuchung wird das Tier akribisch untersucht. Dazu gehört die Beurteilung von Fell und Haut, aber auch die Schleimhäute, Krallen und die Ohren müssen genau betrachtet werden. Je nach erster Einschätzung stehen uns weitere diagnostische Methoden zur Verfügung:

  • Flohkammprobe
  • Oberflächliches Hautgeschabsel zur Untersuchung unter dem Mikroskop
  • Tiefes Hautgeschabsel zum Anlegen einer Kultur (Antibiogramm, Pilz etc. )
  • Hautbiopsien und Gewebeproben
  • Allergietest (äußere Einflüsse, Futtermittel, Kontaktallergien)
  • Futtermitteltest/Futtermittelberatung
  • Hormonelle Stimmulationstests

Therapie:

  • Medikamentöse Therapie
  • Desensibilsierung
  • Futterumstellung
21.09.2022

Umleitung durch RiderMan (Radrennen) vom 23.9.22 bis 25.9.22

Von Freitag, den 23. September bis Sonntag 25. September 2022 findet in und um Bad Dürrheim der das Radrennen "RiderMan" statt. Das heißt, die...


01.04.2022

Wir gehören jetzt zu AniCura!

Ja, es ist der 1. April, aber nein, es ist kein Scherz: Das VetZentrum Schabelhof ist seit heute Teil von AniCura, einem Zusammenschluss von...


20.12.2021

Corona Regeln: Ab sofort FFP-2 Maskenpflicht in unseren Räumen!

Damit Sie wissen, welche Corona-Regeln bei uns gelten: 3G, und die Corona-Regeln gelten wie überall sonst auch: Abstand, Hygiene und Maske. Wenn Sie...


Seitenende erreicht, zum Seitenanfang